Waffensachkunde für Berufswaffenträger Saarland

Bundesweite Lizenz für geprüfte Berufswaffenträger!
Die Lehrgänge erfolgen mit praktischer Ausbildung an Kurz- und Langwaffen.

Mit der Waffensachkunde für Berufswaffenträger führen wir staatlich anerkannte Lehrgänge zum Umgang mit Waffen und Munition durch, beispielsweise für Bewacher. Die Lehrgänge schließen mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung ab. Hierbei handelt es sich um eine erweiterte Waffensachkundeprüfung nach §7 WaffG, wie sie für Bewacher und gefährdete Personen vorgeschrieben ist. SAARSCHUTZ ist ein bundesweit staatlich anerkannter Lehrgangsträger mit Erlaubnis die Waffensachkunde zu unterrichte und zu prüfen. Damit ist Ihr zukünftiges Zertifikat über die Waffensachkunde in ganz Deutschland staatlich anerkannt und gilt für den gesamten Bereich des Waffengesetzes, also explizit auch Berufswaffenträger und gefährdete Personen.

Anmeldung SAARSCHUTZ

Nächste Termine: Waffensachkunde für Berufswaffenträger

Tag 1/5Tag 2/5Tag 3/5Tag 4/5Tag 5/5
09.07.202216.07.202223.07.202230.07.202206.08.2022
VölklingenVölklingenVölklingenVölklingenSaarbrücken

Die Waffensachkunde für Berufswaffenträger ist eine Voraussetzung für deutlich höher bezahlte Tätigkeiten im Bewachungsgewerbe, wie zum Beispiel:

  • Bewaffneter Geld- und Werttransport
  • Bewaffneter Objektschutz (z.B. für Bundeswehr oder Sicherheitsbehörden)
  • Bewaffneter Personenschutz

Der Lehrgang umfasst:

  • Waffenrecht
  • Andere Rechtsvorschriften
  • Technisches Wissen zu Waffen und Munition
  • Handhabung von Waffen und Munition
  • Vorbereitung auf die Prüfungen
  • Schießausbildung (scharfer Schuss)
  • Staatlich anerkannte Prüfung im Saarland

Infobox zur Waffensachkunde

Kursart:5 Tage Vollzeit
Kosten:487,90 € (inkl. USt.)
Erfordernis:Anmeldefrist
Keine Vorstrafe
Volljährigkeit
8-12 Teilnehmer
Dauer:4 Tage Schulung
Präsenz in Völklingen
oder Online
1 Tag Prüfung
Präsenz in Saarbrücken
Start:5 bis 6 Mal jährlich
Vier Samstage in Folge
Prüfung erfolgt werktags
Anmeldung SAARSCHUTZ

Unser Lehrgang entspricht allen Anforderungen der neuen Durchführungsverordnung des Innenministeriums. Dazu zählen beispielsweise, dass Rechtsdozenten mindestens über das 1. juristische Staatsexamen verfügen und der Lehrgang (ohne Prüfungszeiten) mindestens 32 Unterrichtsstunden umfasst. So stellen wir die bundesweite staatliche Anerkennung unserer Zertifikate sicher. Im Falle einer nachträglichen Prüfung durch die Aufsichtsbehörde, wird Ihr Zertifikat so auch nicht aberkannt.

Wie mache ich die Waffensachkunde im Saarland?

Piktogramm Kontakt

Die Waffensachkunde wird Ihnen in den 32 vorgeschriebenen Stunden, an vier Lehrgangstagen im Saarland vermittelt. Die praktischen Übungen und die Prüfungen finden an einem zusätzlichen 5. Tag statt.

Zukünftige Berufswaffenträger und gefährdete Personen müssen neben der schriftlichen und mündlichen Prüfung über die Waffensachkunde auch eine praktische Prüfung (scharfer Schuss) mit einem Ergebnis von mindestens 80% auf kurze Distanz bestehen.

Aufgrund der praktischen Übungs- und Prüfungsanteile kann dieser Lehrgang nicht als reiner Fern- oder Online-Kurs durchgeführt werden. Mindestens die Prüfung muss im Saarland absolviert werden.

Wie wird der Waffensachkunde Lehrgang aus dem Saarland anerkannt?

Unsere Lehrgänge und Prüfungen zur Waffensachkunde sind bundesweit staatlich anerkannt. Sie sind auf Berufswaffenträger zugeschnitten. Die Anerkennung der Waffensachkunde umfasst zudem auch gefährdete Personen und Sportschützen. Lehrgänge und Prüfungen im Rahmen der Waffensachkunde werden gemäß der neuen Durchführungsverordnung und mit Erlaubnis des saarländischen Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport abgehalten. Das betrifft z.B. die Dauer der Waffensachkunde Lehrgänge, die Anzahl der Teilnehmer und die Auswahl der Dozenten. Unser Team setzt sich daher zusammen aus Juristen, Polizisten, Jägern, Waffenhändlern, anerkannte Schießleiter und Ausbilder aus dem Bewachungsgewerbe. Dies hat die bundesweite staatliche Anerkennung zur Folge.

Die Kosten für den Schießstand, die Ausbildungswaffen und die Munition sind in den Lehrgangsgebühren der Waffensachkunde für Berufswaffenträger bereits enthalten.

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.